HISTORY

NEWS

PORTFOLIO 

REFERENZEN

EQUIPMENT

KONTAKT

STARTSEITE

Severin*Lords*

Johnny Logan*

New Affaire* 

Nena*

Mirco Nontschew*

Bürger Lars Dietrich*

Fantastic Spoon*

John-Faddis-

Quartett* Sandow*

Cold Step*

DieFirma*

Herbst in Peking*  

Tanzende Herzen*  

Schelowek*

Big Savod*

Die Vision*  

Inchtobakotables* 

Tom Astor Band*   

Begonnen hat alles, wie bei so Vielen, Anfang der 80ziger Jahre, mit Einstieg bei der ersten Band. Zuvor aber gab es noch eine wichtige Erfahrung. Bei der Firma Heinz Naumann bauten wir Endstufen, Mischpulte oder Lautsprecherboxen zusammen. Neben den technischen Erfahrungen, die ich dort sammeln konnte, war es dort auch ein Treffpunkt von ganz vielen Leuten aus der Szene. Dabei lief mir auch 1982 mein erster Band Chef Cott`n (Henry Kotowski voc., acc-g., drum) durch einen Kontakt über den Weg und so nahm mit Cott`n & Co. alles seinen (wohl) vorbestimmten Lauf. Als junger Mensch hatte ich ja keine Ahnung, dass ich bei einer schon damals mit einer Legende des unseres Showbusiness arbeitete (u.a. "Sputniks" und wohl immer noch, "Klaus Lenz", "Gerd Michaelis Chor", "Modern Soul", "Uwe Schikora Combo" ). Es folgten mehrere, oft auch kürzere Stationen bei Bands. Die bekannteste war dabei wohl die „Stefan Diestelmann Bluesband“ 1983. Nach so vielen Jahren muss ich resümieren, eine kurze aber ganz wichtige Erfahrung. Stefan Diestelmanns Band (voc., acc.-g., harm., u.a "Vaihu") war damals in meiner Zeit besetzt mit Musikern, die im Blues und Jazz einen guten internationalen Ruf hatten ( u.a. Alexander Blume pi., Milan Samko key., Norbert Jäger perc.- "Stern Meißen Combo"). Stefan Diestelmann, ein nicht unumstrittener Künstler. -auch wenn ich damals nicht alles verstanden habe, war ich bei allen Konzerten auch ein bezauberter Gast.  So tingelte ich aus den unterschiedlichsten Gründen bis 1984 von Band zu Band und lernte gleich am Anfang auch die dunklen Seiten unseres Geschäfts kennen. Dunkle Managergesichter erzählten mir damals erfolgreich „was vom Pferd“, natürlich ging es nur um das liebe Geld und um soziale Abhängigkeiten. Aus dieser Situation entstand bei mir recht früh der Wunsch, mich möglichst unabhängig von diesen Dingen zu machen. Dabei kam mir ein Zufall, der globale gesellschaftlich bedingte „Mangel“ zur Hilfe. Mit meinen bis dahin gewonnenen Kenntnissen und dem handwerklichen Rüstzeug aus meinen beruflichen Vorleben, begann ich auf Wünsche von Freunden, Bekannten und Kollegen, mit dem vorhandenen und  „organisierten Material“, zu helfen. So baute ich Lautsprecherboxen, Cases, Scheinwerfer bis hin zu kompletten Ton- und Lichtanlagen. Das versetzte mich auch in die Lage, Ende 1984 meine erste eigene, wenn auch sehr bescheidene, P.A. und Lichtanlage einsetzen zu können. Just in diesem Augenblick - stieg bei meiner aktuellen Band „Hufnagel“ (Achim Krüger voc., acc.-g., Peter Behrend  vio.), Harald Wilk ( voc., acc.-g., u.a."Orange", "Country Co.") als Frontmann für Achim ein. Bei dieser Konstellation muss ich mir eine gewisse „Schuld“ zuschreiben, dass er seine eigene Band gründete und mit mir und meinen Equipment im Januar 1985 auf Tour ging. Diese Band „Wilk & Friends“ (damals mit H. Wilk voc., acc.-g., Roger Buchführer voc., bg., Gerd Schreck g.) gibt es heute noch - auch freundschaftliche Kontakte!  Ab dieser Zeit nahm alles eine andere Qualität an, da neben den Jobs mit den Bands, parallel auch bereits Aufträge zur Betreuung von Shows (z.B. "Bong"-die TV-Sendung auf Tour), Tourneen und Festivals (z.B. Werkstattwochen der Jugendtanzmusik in Suhl/Ton u. Licht Gerd Helinski/Helicon, oder der Countrymusik in Gotha/Ton- und Lichttechnik) folgten. Ich möchte mich ausdrücklich hier bei  allen meinen Wegbegleitern - aber vor allem bei Gerd Schreck (u.a. "Heinz", "Phonolog", "Wilk & Friends" und "Bibers Farm") und Peter “Falke“ Falkenhagen( u.a. "Horst Krüger Band", "WIR" )

Astra Chemical*

Berliner Sängerbund e.V.*

CBZ Concertbüro  Zahlmann GmbH*

Radio 100,6 Medien  GmbH*

Pixelpark AG*

104,6 RTL Radio Berlin GmbH*

Radmer Bau  Kieswerke GmbH & Co. Sand und Kies  KG*

Bundesverband Graue Panther e.V.*

Mitteldeutscher Rundfunk MDR*

Tollhaus Berlin*

MAFZ Märkische  Ausstellungs- undFreizeitzentrum GmbH Paaren*

Karstadt Berlin*  

Humboldt-Uni Berlin*

Albingia  Versicherungen*  

Berlin Med*

Bobo and the white*  

wooden houses*  

Ralph McTell*  

George-Sandiffer-Band*   Data*

Roland Neudert* 

Bellamy Brothers*

CC.Catch* 

Donovan*

Western Union* 

Chincilla Green*

Skeptiker* 

Die Art*       

Gundermann*

Wilderer* FeelingB*  

Ich Funktion* 

Jocelyn B. Smith* 

Shakin Stevens*

Bad Boys Blue*

So tingelte ich aus den unterschiedlichsten Gründen bis 1984 von Band zu Band und lernte gleich am Anfang auch die dunklen Seiten unseres Geschäfts kennen. Dunkle Managergesichter erzählten mir damals erfolgreich „was vom Pferd“, natürlich ging es nur um das liebe Geld und um soziale Abhängigkeiten. Aus dieser Situation entstand bei mir recht früh der Wunsch, mich möglichst unabhängig von diesen Dingen zu machen. Dabei kam mir ein Zufall, der globale gesellschaftlich bedingte „Mangel“ zur Hilfe. Mit meinen bis dahin gewonnenen Kenntnissen und dem handwerklichen Rüstzeug aus meinen beruflichen Vorleben, begann ich auf Wünsche von Freunden, Bekannten und Kollegen, mit dem vorhandenen und  „organisierten Material“, zu helfen. So baute ich Lautsprecherboxen, Cases, Scheinwerfer bis hin zu kompletten Ton- und Lichtanlagen. Das versetzte mich auch in die Lage, Ende 1984 meine erste eigene, wenn auch sehr bescheidene, P.A. und Lichtanlage einsetzen zu können. Just in diesem Augenblick - stieg bei meiner aktuellen Band „Hufnagel“ (Achim Krüger voc., acc.-g., Peter Behrend  vio.), Harald Wilk ( voc., acc.-g., u.a."Orange", "Country Co.") als Frontmann für Achim ein. Bei dieser Konstellation muss ich mir eine gewisse „Schuld“ zuschreiben, dass er seine eigene Band gründete und mit mir und meinen Equipment im Januar 1985 auf Tour ging. Diese Band „Wilk & Friends“ (damals mit H. Wilk voc., acc.-g., Roger Buchführer voc., bg., Gerd Schreck g.) gibt es heute noch - auch freundschaftliche Kontakte!  Ab dieser Zeit nahm alles eine andere Qualität an, da neben den Jobs mit den Bands, parallel auch bereits Aufträge zur Betreuung von Shows (z.B. "Bong"-die TV-Sendung auf Tour), Tourneen und Festivals (z.B. Werkstattwochen der Jugendtanzmusik in Suhl/Ton u. Licht Gerd Helinski/Helicon, oder der Countrymusik in Gotha/Ton- und Lichttechnik) folgten. Ich möchte mich ausdrücklich hier bei  allen meinen Wegbegleitern - aber vor allem bei Gerd Schreck (u.a. "Heinz", "Phonolog", "Wilk & Friends" und "Bibers Farm") und Peter “Falke“ Falkenhagen( u.a. "Horst Krüger Band", "WIR" )

UCB GmbH*

Ogilvy & Mather Werbeagentur GmbH & Co.KG* 

Grüne Liga Berlin e.V.*

ECE  Projektmanagement*

BAM*

Hertha BSC e.V.*

De Te Berkom*

Walter de Gruyter GmbH & Co.*

Berliner Bankgesellschaft*

Stitz & Betz  Kooperations GmbH*

rs2 Berlin-Brandenburg*

S.T.E.R.N. GmbH*

Mercedes Benz*

Engels MV  Management*

BLEG Landesentwicklungs-

gesellschaft GmbH*  

Thyssen Eisen und Stahl GmbH*

Heinrich Böll Stiftung*

 

Element of Crime*  

Wedding Present*   

The Kelly Family*  

Judy Winter*

Gumbay Dance Band*

Freygang*

The Next* 

Karat*

Mikele Baresi* 

Nachtfalter*

Torpedo Moskau*

NancyWood*

Berward  Bücker*

Mick-Taylor-Band*

Suzi Quatro*

Rockhaus*

Latin Quater* 

Slade*

Searchers*

Showwaddywaddy*

Steppenwolf*

Marmelade* U 96*

Tremelos* Dave Dee*

Sailor* 

Torfrock*

Hermann Hermits*

Dave Dudley*

Graham Bonney*

Middle of the Road*

Wildecker Herzbuben*

Rubettes* 

Silly*  City*

Mungo Jerry*

Troggs* Alabama*

George Mc Grae* 

Mario Adorf*

Angelika Milster*

Blue System* 

Jürgen von der Lippe* 

Smokie* Sweet *

Bonnie Taylor*  

May Day*

Bay City Rollers* 

Die Zöllner*

Uriah Heep*

Testbildtester*

Alphaville*

Truck Stop* Carlo 

von Thiedemann*

Günter Fischer*

Graciano Roccigiani*

Pharao*

Mr.President* 

FunFactory* 

Carl Doughlas* 

Hauf & Henkler*

Roger Chapman* 

Birth Control*

Veronika Fischer*

Linda Feller*

Keimzeit*

Claus Renft Combo*

Phantom der Oper*

Illegal 2001*

Wim Wenders*

Head Hunter*

Hot Chocolat*

Art Garfunkel*

Fury in the

Slaughterhouse*

Saragossa Band*

Puhdys*

Harpo*

Walter Trout*

Jan James* Snap*

Jürgen Drews* 

Jürgen Walther*

Babara Thalheim* 

Chris Andrew*

Joachim Witt*

Peter Schilling*

Ottawan* Marcus*

X-Pereince*

Precions Wilson & Eruption*

Olli P.*  Touchè*

Henry Maske Festival*

bedanken, dass ich von ihnen in dieser Zeit lernen durfte. Mit Falke  arbeitete ich bei meinem letzten festen Band Projekt "Kirsten & Hinter Glas"  bis 1988, was von einem gewissen Burghard Zahlmann gemanagt wurde. Dieser besagte Herr Zahlmann zeigte mir, dass es auch seriös und fair in diesem Geschäft zugehen kann. Wer mit den Namen "CBZ-Concertbüro Zahlmann" nichts anzufangen weiß, hat wohl auch nicht mit unserer Brache zu tun.1988 bezogen wir unsere Gewerberäume in der Schönhauser Allee, mit Büro, Lager und Telephon! Anfang 1989 wurde dann urplötzlich–aus welchen Grund auch immer, unsere erfolgreiche Arbeit auch juristisch legalisiert. Fortan durften wir uns mit staatlicher Zulassung  „Tongestalterkollektiv“ nennen. Wir, das waren damals meine Mitkämpfer Achim Schlüter/Ton, Olaf Großmann/Licht und Frank Wolter/FOH/Mon.. Auch Euch einen besonderen Dank, es war eine gute und aufregende Zeit. Die Aufträge und Projekte, wie z.B. auch schon Tourneebetreuungen (z.B. "John Faddis Quartet"/Jazz  oder "Fantastic Spoons"/Punk) nahmen in dieser Phase immer größeren Umfang an, so entstand unser Name AUDIO TEAM. Die hier Nichtgenannten -es waren viele- mögen mir verzeihen. Einer muss aber noch erwähnt werden, mein bester Freund Peter Passow  (bei Bands wie "Metropol" oder "Tesch&Co.", betreute u.a. auch „Elemet of Crime“ ende der 80ziger). Von Anfang an konnten wir durch unsere Zusammenarbeit voneinander partizipieren. Schnell war klar, dass mit Equipment welches kompatibel mit dem Partner ist, Aufträge realisieren zu können die einer allein nicht schaffen konnte. So haben wir gemeinsam bis Anfang der 90ziger Jahre, viele gute Projekte bewältigt, wie die 750-Jahr-Feier-Berlin, den ROGO oder auch unsere Mitarbeit bei den Sommerkonzerten 1988 auf der Radrennbahn Weißensee (u.a. Golden Earing, Uriah Heep, Joe Cocker). In dieser Zeit (so ab 1986) betreuten wir auch viele Projekte (z.B. SEXLESS New Affaire), Festivals (z.B. Neuruppiner Rocksommer) und Bands der sogenannten "Indipendent-Szene", mit Musikern wie u.a. Rex (Herbst in Peking),  Bo Kondren oder auch Paul Landers (siehe Links aufgeführt). Aus Paule (g.) und Christian "Flake"Lorenz (Key.)  wurden ja richtige Stars (jetzt "Rammstein"). Herausragend  war dabei u.a. 1990 - ein Festival im Niemandsland der Mauer am Potsdamer Platz, organisiert u.a. auch von Bo.  Leider starb Peter viel zu früh im Mai 2003. Einen besonderen Dank in diesen zurück gelegten Jahren, gilt auch dem STASI, insbesondere den Damen und Herren der Zollfahndung in der Behrenstraße in Berlin-Mitte, für die "konstruktive Zusammenarbeit" (u.a. Androhung des Entzugs vom Sorgerecht für unsere Kinder). Die Urkunden von den Einzugsprotokollen, meine Verurteilung, sowie meine Amnestierung durch den Dachdeckergehilfen aus dem Saarland, haben heute in meinem Büro einen Ehrenplatz. Hätte auch ich, wie viele damals, "in den Sack gehauen", wäre ich wohl ein gefeierter "Wirtschaftspionier aus der nichtfreien Welt" gewesen. Ist das nicht alles ein Irrsinn (?!) und trotzdem war es eine sehr schöne und vielleicht in vielen Dingen wichtigste Zeit für mich. Nicht jeder wird das verstehen aber ich hoffe dass ich nicht der Einzigste bin, dem in Erinnerung an diese Zeit der schreienenden Ambivalenz immer noch warm in der Brustgegend wird. Gitarrist Gerd Schreck gründete seine eigene Band mit der Besetzung  Frontmann Jörn Riemann (voc., acc., u.a. "Simple Song", jetzt "Fair Play"), Jörg Kramer (bg. u.a. "Phonolog", "Western Union")  und Harald Waldherr (drum, u.a. "Country Co"  jetzt "Sputniks") , namens "Bibers Farm".  Mit dieser Band, als so zu sagen "festen Kunden", durchlebten wir die Wendezeiten. Ich denke, für beide Seiten war es eine sehr gute und erfolgreiche Zeit. Um so trauriger bin ich, dass es diese Band aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr gibt. Dann kam zusammen, was zusammen wachsen sollte. Mit Gewerbeneugründung 1990, wurde uns mitgeteilt, dass wir ab sofort  „Vorsteuerabzugsberechtigt“ sind. Ich gebe ehrlich zu, ich habe es bis dahin nicht gewusst! Zum Glück wurden uns auch noch „blühende Landschaften“ versprochen, so dachten wir, es hat so alles seine Richtigkeit. Ein gewisser „Graf“ erklärte dann beim Wirtschaftszusammenschluss der beiden deutschen Staaten noch, dass es keinen Selbständigen in Zukunft schlechter gehen würde (- dafür wurde er später nicht verurteilt, nur zum Verständnis). Aus dieser euphorischen Stimmung und viel zu optimistisch eingeschätzter wirtschaftlichen Perspektive (leider auch von mir und ich war mit Anfang 30 Jahre kein Neustarter), entschied ich mich für den Weg zum„Fullservice-Dienstleister“. Bei Ton- und Lichttechnik war nicht so großer Investitionsbedarf um konkurrenzfähig zu sein, aber Bühnentechnik kam völlig neu hinzu. Auch wenn immer der Weg das Ziel sein muss, wurde es ab jetzt sehr steinig. Hinzu kamen auch einige kaufmännische Fehlentscheidungen (z.B. wozu braucht man ein Zirkuszelt?). Auch das plötzliche Auftauchen (wo auch immer die her kamen?) von sich selbst sogenannten „Managern“ und „Veranstaltern“ mit eigenen Autogrammkarten(!), machten uns zu schaffen. Meist im teuren Zwirn, wurde unsere Arbeit häufig von Leuten in Anzug und Krawatte, aber mit ungedeckten Schecks entlohnt. Zum Glück sind diese zwielichtigen Gestalten fast alle verschwunden. Das waren aber alles Gründe (entbehrt aber jeder Vollständigkeit), dass wir meistens am Rande unserer Liquidität agieren mussten. Das Lager in der Schönhauser Allee wurde schnell zu klein. Unter Vermittlung von Frank Ziebetzki (betreute jahrelang die „Petra-Zieger-Band“), einen Freien Mitarbeiter von uns, bezogen wir 1994 in seinen Heimatort Seelow unser neues Lager. Frank führte das Lager bis 1999. In diesem Jahr löste ich diese dezentrale Situation auf und wir zogen mit Lager und Administration nach Pankow. Ich gebe ehrlich zu, mehr hätte ich in dieser Zeit physisch und psychisch nicht leisten können und es drängt sich mir persönlich die Frage auf, stände ich noch mal vor solchen gravierenden Entscheidungen, ob alles noch mal so passieren würde? Zwei wesentliche Fakten haben wir es zu verdanken, dass wir diese  schwierige Zeit überstanden haben. Erstens der Glaube Es zu schaffen und vor allem zweitens, dass viele Freunde, Bekannte, Kollegen und unsere Kunden uns die Treue gehalten haben. Manche bereits seit über 30 Jahren, danke dafür! Nach 10 Jahren Jahren in der Pankower Wackenbergstraße, ist nun unser aktueller Firmensitz in Pankow Heinersdorf, gegenüber dem Kaufland an der Romain-Rolland-Straße. 13089 Berlin, Straße 16, Nr. 12 .  

Stern Combo Meißen* Wheatus* Bell, Book & Candle* Die Prinzen* Band ohne Namen* Cindy & Bert* Konstantin Wecker* Fools Garden* Cappuccino*Chris Norman* Jule Neigel Band*Janett Biedermann*Guildo Horn*Orange Blue*Die3.Generation*  Peter Maffay &Band*Captain Jack* Mathou* Sami Yusuf*Bellini*  Dirk Michaelis* Rednex* Peter Kraus* Rene` Kollo* Silly & Anna Loos* Chris de Burgh*Karl Lagerfeld*Roger Cicero* Willy Astor* Tori Amos* Revolverhelden* Marquess* Freshleyground* Simphiwe Dana* Joana Zimmer* The Sweet*  Sailor* Vengaboys* Haddaway* Kensington Road* Heinz Rudolf Kunze* Bettina Wegener* Equals* Scala & Kolacny Brothers*   Marko Rehmer*    Lou Bega*  Kaya Yanar*   Pruple Schulz*  Pe Werner* Wintergarten-Variete* Chris Thompson* Christopher Cross* Jami Jamision*  Electric Light Orchester-Klassik-performed by Phil Bates&Berlin String Ensemble*Nicole*Bernhard Brink*G.G. Anderson*Claudian Jung*Nino de Angelo*Olaf Henning*Silbermond*

 

Beatfabrik*

proteco marketing-service GmbH*

SCC Veranstaltungs GmbH*

BEWAG*

Schadow Gesellschaft*

TKS Lübben GmbH*

Europäisches Informationszentrum*

Europäisches Parlament*

Deutsche Welle TV*

KISS FM Radio  GmbH & Co. KG*

Knoll International GmbH*

Die Eventfabrik*

Galeries Lafayette Berlin GmbH*

Dresdner Bank*

Neue Sentimental Film GmbH*

Stella Musical  Management*

Londa  Vertriebsgesellschft  mbH*

VOXX GmbH*

Commerzbank AG*

Seniorenstiftung Prenzlauer Berg*

Ben Hur*

Hautnah GmbH*

Apollo*

Henry Maske GmbH*

SWAROVSKI  Kristallwelten*

RWE*

New Dimension*

Stiftung Preußischer

Kulturbesitz*

Bavaria GmbH*

Wunderkind Art GmbH & Co. KG*

Werkstatt der Kulturen*

Estrel Convention Center*

TOP - IC GmbH*

ECE Projektmanagement

GmbH & Co.KG: Lindencenter, 

Potsdamer Platz  Arcaden*

Backfabrik*

Kaufpark Eiche*

Botschaft der Rep. Korea*

Verband der Cigarettenindustrie*

The Boston Consulting Group GmbH*

Radio Energy 103,4*

Manthey Event GmbH*

WVB Wohnpark*

DRK Generalvorstand*

0-8-16 Marketing*

MA*MA  Eventproduction GmbH* Kinder-und Jugendtheater"Murkelbühne" e.V.*

AVMS GmbH* 

Michaelis GmbH* 

AOK Berlin* 

SaxoPhon GmbH* 

Sponsorcom GmbH*

TAZ* 

Ökumenischer Kirchentag* 

RBB Media GmbH* 

McKinsey & Co.* 

The Event Department GmbH*

J & K Johanssen &Kretschmer* 

B² talk & tv produktion* 

Büro Grün*

Freunde der Nationalgalerie* Kaiser-Friedrich-Museumsverein* 

Z4 Promotion GmbH*

Berliner Turnerverbund e.V.* 

Ramminger GmbH* 

Media Service GmbH*

Östrreich Werbung Deutschland GmbH* Zesner Sportberatung* 

INSSAN e.V.*

Rimbach Marketing Partner* GmbH* Funkturmverlag GmbH* 

Gropius Passagen* 

Upsolut Event GmbH* 

Sounds Promotion*